Koblenz

Überfall auf Shisha-Bar: Was ist aus den 16 anderen Beschuldigten geworden?

Die Arbeit von Staatsanwalt Thorsten Kahl ist mit dem Auftakt des Shisha-Bar-Prozesses nicht beendet: Der Ankläger gegen die 14 teils jungen Männer, die zurzeit vor Gericht stehen, ermittelt weiter rund um den brutalen Überfall. Das hat unsere Zeitung am Rande des Prozesses erfahren. Wir wollten von ihm wissen, was aus den ursprünglich 30 Beschuldigten geworden ist, von denen noch im Sommer die Rede war. Der brutale Überfall soll im Auftrag des untergetauchten Präsidenten der rockerähnlichen Vereinigung Guerilla Nation Neuwied verübt worden sein. Nach der Attacke hatte es Razzien durch das SEK in Neuwied und Kaltenengers gegeben.

Katrin Steinert Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net