Archivierter Artikel vom 10.01.2018, 17:31 Uhr
Plus
Region/Koblenz

„Touristen“ der ungebetenen Art: Wie Verkehrsrowdys und Gaffer für Probleme während des Hochwassers sorgen

Die Absperrung kurz beiseitegeschoben, schnell noch das Smartphone gezückt und dann ein paar Fotos gemacht. So oder so ähnlich hat es sich in den vergangenen Tagen an Rhein und Mosel zuhauf abgespielt. Egal, ob für das beste Bild oder den schnellstens Weg von A nach B: Der Hochwassertourismus gepaart mit uneinsichtigen Verkehrsteilnehmern hat für Verdruss bei Behörden und Einsatzkräften gesorgt.

Von Andreas Egenolf Lesezeit: 3 Minuten