Archivierter Artikel vom 12.03.2021, 08:58 Uhr
Plus
Koblenz

Toms Wunsch wird erfüllt: Junger Müllsammler aus Güls kann in neuem Wagen den gesammelten Unrat nun direkt sortieren

Der neunjährige Müllsammler Tom Groß ist glücklich: Nachdem er zwei Jahre lang mehrfach wöchentlich mit Plastiksäcken umherzog, um den Müll von den Straßen seiner Heimatgemeinde Güls aufzusammeln (die RZ berichtete), bekam er jetzt von der Koblenzer Sparkasse einen handlichen und leichtgängigen Wagen übergeben. Einen solchen Wagen hatte sich der Junge gewünscht, damit er den Unrat direkt sortieren und leichter nach Hause transportieren kann. Tom und seine Eltern Barbara und Oliver Groß sind überwältigt und dankbar, dass viele Leser Kontakt mit ihnen aufgenommen haben, um das Engagement zu loben und ihre Unterstützung anzubieten. Und ein klein wenig ist es den Eltern unangenehm, dass ihr Sohn jetzt so in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist. „Wir waren sehr überrascht, dass sich so viele Menschen dafür interessieren. Tom sammelt den Müll ja nicht, um Aufmerksamkeit zu erhalten, sondern aus Überzeugung“, sagt Toms Mutter. Den Anstoß für die Spende gab Sparkassenmitarbeiterin Anette Keim. Auch das Problem der Müllentsorgung bei Familie Groß hat sich ein wenig entschärft: Die Nachbarin stellt nun ihre Müllgefäße zur Verfügung.

Von Ricarda Helm Lesezeit: 1 Minuten