Plus
Dieblich/Koblenz

Tödlicher Truckerstreit an A 61: Pole (23) vor Gericht

Lesezeit: 2 Minuten

Prozess um Gewalteskalation auf Autobahnraststätte Mosel-Ost: Ein polnischer Lkw-Fahrer (23) und ein weißrussischer Berufskollege (38) lieferten sich im Suff am Morgen des 19. Juni eine Schlägerei auf einem Rastplatz zwischen den Abfahrten Waldesch und Koblenz/Dieblich. Für den Weißrussen endete der Konflikt tödlich. Jetzt, beim Prozessauftakt am Landgericht Koblenz, hat der Pole die Ursache und den Ablauf der blutigen Auseinandersetzung geschildert.

Vor Prozessbeginn wirkte der junge Mann - kurz geschorenes Haar, weiche Gesichtszüge - sichtlich nervös. Er ist wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge angeklagt, seit Juni in der JVA Koblenz inhaftiert. Als die anwesenden Journalisten ihre Kameras auf ihn richteten, lief er rot an, wandte seinen Blick gen Boden. So kam es ...