Archivierter Artikel vom 16.04.2014, 11:52 Uhr
Weißenthurm

Tödlicher Arbeitsunfall: 19-Jähriger gerät unter Kipplaster und stirbt

Bei einem tragischen Arbeitsunfall in Weißenthurm ist am Mittwochmorgen ein 19-Jähriger unter eine umkippende Baumaschine, einen „Dumper“, geraten und tödlich verletzt worden. Die Kripo ermittelt.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: dpa

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall am Mittwochmorgen bei Erdachtarbeiten im Bereich des Umspannwerkes Weißenthurm.

Ersten Ermittlungen zufolge bediente der aus dem Kreis Neuwied stammende 19-Jährige einen sogenannten „Dumper“, einen Muldenkipper. Bei der Fahrt über die Baustelle geriet er in ein ausgehobenes Loch, der Muldenkipper schlug beziehungsweise kippte um, wobei der junge Mann unter die Arbeitsmaschine geriet. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Kriminalpolizei Koblenz hat zusammen mit der Berufsgenossenschaft und dem Gewerbeaufsichtsamt die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen, erklärt die Polizei abschließend.