Archivierter Artikel vom 07.03.2012, 09:47 Uhr
Plus
Koblenz

Teures Tanken trifft Wohlfahrtsverbände

Die steigenden Diesel- und Benzinpreise reißen nicht nur vielen Pendlern ein tiefes Loch in die Haushaltskasse. Für die Wohlfahrtsverbände, die mit ihren Hilfsangeboten wie etwa Essen auf Rädern oder dem mobilen Pflegedienst auf einen Auto-Fuhrpark angewiesen sind, wird die Preisspirale an der Zapfsäule zunehmend zu einem echten finanziellen Problem. Zu kämpfen haben zudem die Verkehrsbetriebe.

Lesezeit: 3 Minuten