Koblenz

Teile der Südtangente werden einige Nächte gesperrt: Das Wichtigste im Überblick

Die B 327/Südtangente muss im Rahmen der derzeitigen Bauarbeiten im Bereich der Brücke Laubach für jeweils mehrere Nächte voll gesperrt werden. Dies teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) mit. Nächster Arbeitsschritt ist der Einbau des Gussasphalts. Hier eine Übersicht über die gesperrten Abschnitte:

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: Sascha Ditscher

Fahrtrichtung Westerwald (23. bis einschließlich 27. März): Die Sperrungen beginnen jeweils um 19 Uhr und sind am folgenden Morgen um 5.30 Uhr beendet. Während der Sperrungen sind die folgenden Abschnitte nicht befahrbar:

  • B 327 vom Hunsrück kommend in Richtung Südbrücke/B 9 ab der Auffahrt Karthause. Die Umleitung erfolgt ab der Ausfahrt Karthause über die Simmerner Straße und die B 9/Römerstraße.
  • Auffahrt von der Karthause auf die B 327 in Fahrtrichtung Südbrücke. Die Umleitung erfolgt über die Simmerner Straße und die B 9/Römerstraße.

Fahrtrichtung Hunsrück (27. März bis einschließlich 1. April): Die Sperrungen beginnen auch hier um 19 Uhr und sind am folgenden Morgen um 5.30 Uhr beendet. Folgende Abschnitte sind betroffen:

  • B 9 von Koblenz kommend in Richtung Karthause/Hunsrück. Die Umleitung erfolgt über die Simmerner Straße.
  • B 327 von der Südbrücke kommend in Richtung Karthause/Hunsrück. Die Umleitung erfolgt über die B 9/Römerstraße und die Simmerner Straße.

Weiterhin kommt es von der B 327 Südbrücke/Lahnstein kommend in Fahrtrichtung Koblenz zu Beeinträchtigungen. Die Anzahl der Fahrspuren muss dort von zwei auf eine Spur reduziert werden.