Koblenz

Streit um Pension von OB Hofmann-Göttig: Das Land muss der Stadt Koblenz 700.000 Euro zahlen

Die Entscheidung im Streit um die Pension von Alt-OB Joachim Hofmann-Göttig (SPD) ist gefallen: Das Land muss der Stadt Koblenz eine Abfindung in Höhe von gut 700 000 Euro zahlen. Das entschied jetzt das Koblenzer Verwaltungsgericht. Diese Summe hatte die Stadt Koblenz zuletzt im Prozess gefordert, nachdem sie zu Beginn sogar noch mehr vom Land hatte haben wollen.

Ingo Schneider Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net