Archivierter Artikel vom 21.03.2011, 15:33 Uhr
Plus

Streit um Lärm: Droht unendliche Geschichte?

Bassenheim/Koblenz – Rund vier Monate ist es her, dass in Bassenheim rot-weiße Absperrbänder gespannt und Warnbaken sowie Absperrzäune rund um die Karmelenberghalle und den benachbarten Parkplatz an der Volksbank aufgestellt wurden (die RZ berichtete). Grund: Eine Anliegerin hatte eine einstweilige Verfügung beim Koblenzer Oberlandesgericht (OLG) gegen die Ortsgemeinde erwirkt. Die Frau hatte bemängelt, seit Jahren von dem rund um die Mehrzweckhalle entstehenden Lärm gestört zu werden und hatte die Gemeinde Bassenheim daraufhin wegen Lärmbelästigung verklagt. Jetzt kommt endlich Bewegung in den Rechtsstreit: Gestern trafen sich beide Parteien zur Verhandlung vor dem Landgericht Koblenz, deren Gegenstand der Widerspruch der Gemeinde gegen die einstweilige Verfügung war.

Lesezeit: 4 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema