Archivierter Artikel vom 28.12.2020, 13:51 Uhr

Straßenausbau: Wer muss das bezahlen?

Wer muss künftig die oft millionenschweren Kosten für den Ausbau einzelner Straßen stemmen? Die Anlieger der Straße oder alle Anwohner eines bestimmten Stadtgebiets? Wird also noch über Einmalbeiträge abgerechnet oder über wiederkehrende Beiträge, wie es ab Januar 2024 gesetzlich vorgegeben ist?

Diese Fragen tauchen in diesem Jahr immer wieder in den städtischen Gremien auf. Sehr konkret geht es dabei um die beiden großen und teuren Straßenausbauprojekte Wallersheimer Weg und Südallee. Während der Wallersheimer Weg nun ausgebaut werden soll, werden die Pläne zur Südallee überprüft. jl