Plus
Koblenz

Stammtisch in Koblenz geplant: Liebesbriefe lesen, abschreiben – und erforschen

Liebesbriefe – vielleicht eines der sinnlichsten Forschungsfelder, die es in unserer Stadt gibt. Im Liebesbriefarchiv Koblenz-Darmstadt lagern gut 25.000 Originale aus vier Jahrhunderten in der Universitätsbibliothek in Koblenz. Und das Beste: Auch die Bürger dürfen mit ihnen arbeiten.

Von Katrin Steinert
Lesezeit: 4 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema
Die Liebesbriefe dienen nicht nur als Forschungsfeld, sondern werden auch für die weitere wissenschaftliche Verwendung professionell digitalisiert. Genau daran beteiligen sich  Einheimische aus Koblenz und Darmstadt zusammen mit Wissenschaftlerinnen im Projekt: „Gruß & Kuss – Briefe digital. Bürger*innen erhalten Liebesbriefe.“ Wir haben mit Lena Dunkelmann über die bevorstehende „Lange Nacht der ...