Archivierter Artikel vom 11.06.2017, 13:37 Uhr
Koblenz

Sie wollten baden: Feuerwehr rettet Männer am Deutschen Eck aus der Mosel

Am späten Samstagabend nahe dem Deutschen Eck in der Mosel schwimmen gehen: Das hielten drei junge Auswärtige (29, 26 und 22) offenbar für eine gute Idee. Bis die Feuerwehr kam, um sie aus dem Fluss zu retten.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance / dpa

Gegen 22.15 Uhr war der aufgeregte Notruf eingegangen: Eine Zeugin meldete, dass drei junge Männer vom Eck in die Mosel gesprungen waren und nun Richtung Rhein trieben. Als die Polizeibeamten am Einsatzort eintrafen, stellten sie fest, dass die Feuerwehr die drei jungen Männer aus Wiesbaden, Halle an der Saale und Mainz bereits gerettet hatte. Sie gaben an, dass sie lediglich schwimmen wollten. Dass sie sich dabei in große Gefahr begaben, wurde ihnen erst durch die Ermahnungen der Rettungskräfte klar.

Im Jahr 2016 gab es 537 Todesfälle durch Ertrinken in Deutschland – gefährliche Strömungen können Leben kosten.