Vallendar

Schwerer Verkehrsunfall in Vallendar: Zwei Autos krachen gegeneinander – Kleinkind wird verletzt

Die Polizei nahm in Segendorf einen Mann fest, der zuvor in eine Firma eingebrochen sein soll. Foto: picture alliance / dpa | Patrick Seeger
Die Polizei nahm in Segendorf einen Mann fest, der zuvor in eine Firma eingebrochen sein soll. Foto: picture alliance / dpa | Patrick Seeger

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagmorgen in Vallendar gekommen. Dort krachten zwei Autos gegeneinander, ein Kleinkind wurde verletzt.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 8.40 Uhr an der Einmündung Westerwaldstraße/Hillscheider Straße in Vallendar. Eine 18-jährige Fahrerin fuhr die Straße an der Marienschule aus Richtung Marienschule kommend in Fahrtrichtung Westerwaldstraße. An der Einmündung wollte die junge Frau nach links auf die Westerwaldstraße einbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt einer von links kommenden 29-jährigen Frau, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Hierbei handelte es sich jedoch nicht, wie zunächst in der Erstmeldung angenommen, um einen Frontalzusammenstoß.

Durch den Zusammenstoß wurde ein einjähriges Kleinkind leichtverletzt und zur weiteren Untersuchung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die anderen Unfallbeteiligten, darunter zwei Kleinkinder im Alter von 3 Jahren und drei Erwachsene, blieben glücklicherweise unverletzt. An beiden Pkws entstand erheblicher Sachschaden.

Im Zuge der Unfallaufnahme musste die Westerwaldstraße im Bereich der Unfallstelle für rund eine Stunde voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Im Einsatz befanden sich das DRK, ein ortsansässiges Abschleppunternehmen und die Polizei Bendorf. red