Archivierter Artikel vom 31.08.2014, 14:04 Uhr
Koblenz

Schreie in der Nacht: Verwirrter Mann wehrt sich lautstark gegen Polizisten

Ein offensichtlich verwirrter und orientierungsloser Mann hat sich am frühen Samstagmorgen in einem Hinterhof des Friedrich-Ebert-Rings so aggressiv und lautstark gegen die Polizei gewehrt dass viele Anwohner aus dem Schlaf geschreckt wurden.

Symbolbild
Symbolbild
Foto: Picture-Factory – Fotolia

Anwohner hatten gegen 6.45 Uhr die Polizei gerufen, nachdem sie den Mann beobachtet hatten. Eine Streife rückte aus, der 33-jährige Koblenzer „gab nur zusammenhanglose Äußerungen von sich“, wie es im Polizeibericht heißt. Als die Beamten ihn zur Dienststelle bringen wollten, setzte er sich vehement zur Wehr und schrie ununterbrochen.

Verstärkung wurde gerufen, mit vereinten Kräften konnten die Polizisten ihn schließlich fesseln und zum Streifenwagen bringen. Der 33-Jährige wurde einem Arzt übergeben, der in Zusammenarbeit mit der Ordnungsbehörde eine Einweisung in die Fachklinik befürwortete.