Archivierter Artikel vom 31.07.2019, 17:53 Uhr
Winningen

Schneller Alarm verhinderte wohl Zugunglück in Winningen: Traktor kippt auf Bahngleis

Das hätte böse enden können! Dank der gut funktionierenden Alarmkette und der Geistesgegenwart des Unfallverursachers konnte am Mittwoch ein Zugunglück verhindert werden.

Foto: Sascha Ditscher

Der Mann war gegen 16.30 Uhr mit einem Schmalspur-Traktor auf einem Pfad parallel zur Bahnstrecke Koblenz-Trier bei Winningen unterwegs, um Mäharbeiten auszuführen. Dabei geriet das Fahrzeug nach Aussagen der Polizei an eine Kante und kippte auf das Gleis in Fahrtrichtung Trier.

Der Fahrer wurde leicht verletzt und konnte selbst aus dem Traktor steigen. Er lief dann sofort in Fahrtrichtung Koblenz, um den Lokführer eines anrollenden Zugs zu warnen. Dieser war aber bereits informiert und hatte das Tempo verlangsamt.

Die beiden Gleise der Bahnstrecke wurden vorübergehend gesperrt. Ein Gleis wurde bereits gegen 17.11 Uhr wieder freigegeben, während das andere wegen der Bergungsarbeiten und der Untersuchungen noch am Abend gesperrt war (Stand 20:45 Uhr). ka