Plus
Mittelrhein

Schiffe fahren sich fest: Hat Rhein zu wenig Wasser?

Wenn sich Schiffe auf Flüssen festfahren, hat die Wasserschutzpolizei einiges zu tun. Am Mittwoch waren es gleich zwei Fälle auf einmal. Gibt es da womöglich einen Zusammenhang mit dem wenigen Regenmengen im März?

Von Clemens Sarholz
Lesezeit: 2 Minuten
Zunächst hatte sich ein Tankschiff mit 1400 Tonnen Diesel an Bord auf dem Martinsgrund bei Boppard (Rheinkilometer 569) festgefahren: und zwar hinten links, in der nautischen Sprache hinten backbordseitig. Eigene Versuche sich „freizuturnen“ (Aussprache: freizutörnen), sich also zu befreien, gingen schief. Der Diesel, die Ladung also, wurde von einem Schiffstank ...