Archivierter Artikel vom 15.12.2016, 07:00 Uhr
Plus

RZ-Adventskalender: Heute das 15. Türchen

Ein großes hölzernes Kreuz hängt in einer Ecke der Kirche an der Wand, in der Nähe ein Tisch mit Stühlen, an dem man auch nach dem Gottesdienst einmal zusammensitzen kann. Viele kleine Kreuze sind hier befestigt, eins für jedes verstorbene Gemeindemitglied. Ein Jahr lang hängt es dort. Beim Jahrgedächtnis wird es noch einmal auf das darunter stehende Tischlein neben die Kerze gelegt, dann verschwindet es. Ein Ort in der Pfarrkirche St. Aldegundis, an dem jeder an die Gestorbenen denken und innehalten kann – ein Ort, an dem Gemeinde gelebt wird. Der heiligen Aldegundis hätte das bestimmt gefallen.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 23 weitere Artikel zum Thema