Archivierter Artikel vom 21.09.2018, 19:12 Uhr
Plus
Rhens

Rhenser: Berentzen Brüder wollen Marke wieder groß machen

Bei den Olympischen Spielen 1972 in München hat man noch Rhenser getrunken. In den Jahren danach aber, sagt Friedrich Berentzen, hat die nationale Bekanntheit des hiesigen Mineralwassers zunehmend abgenommen. Das wollen die beiden Geschäftsführer der Rhenser Mineralbrunnen GmbH, Friedrich und Christian Berentzen, wieder ändern. Vor einem Jahr haben die Brüder und Nachfahren der bekannten gleichnamigen Kornbrennerei aus dem Emsland, das in die Insolvenz geratene Unternehmen – ohne finanzielle Altlasten – übernommen. Im Gespräch mit unserer Zeitung berichten sie, was seitdem alles passiert ist und wie sie die Marke wieder groß machen wollen.

Von Damian Morcinek Lesezeit: 5 Minuten