Archivierter Artikel vom 27.01.2017, 17:04 Uhr
Plus
Vallendar

Rechtstreit um Ausbaubeiträge: Vallendar nimmt Vergleich zur Kirchstraßenumgehung an

In der Streitfrage um die Kosten für die provisorische Umgehung der Kirchstraße hat der Vallendarer Stadtrat jetzt den Vergleichsvorschlag des Koblenzer Verwaltungsgericht von Anfang Dezember einstimmig angenommen. Damit erklärt sich die Stadt bereit, die Kosten für die Ausweichstrecke in die Abrechnung des Anliegeranteils für den Ausbau der Kirchstraße einzubeziehen und den Gemeindeanteil auf 70 Prozent festzulegen. Die Kreisverwaltung hatte den Vergleich bereits akzeptiert.

Von Damian Morcinek Lesezeit: 1 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema