Archivierter Artikel vom 13.08.2020, 13:52 Uhr
Koblenz

Randale in der Nacht: Polizeieinsatz am Münzplatz

Sieben Polizeiautos, die Hundestaffel und eine Festnahme: Der Münzplatz war in der Nacht auf Sonntag Schauplatz eines Polizeieinsatzes geworden. Entsprechende Informationen unserer Zeitung hat das Polizeipräsidium auf Anfrage bestätigt. Wie Sprecher Lars Brummer berichtet, wurde gegen 2.40 Uhr eine Schlägerei gemeldet.

Beim Eintreffen der Polizei fand diese einen sehr aggressiven betrunkenen 20-Jährigen vor, der versucht hatte, einen anderen zu schlagen. Zwei weitere Zeugen waren am Ort. Deren Rollen sowie der Hintergrund der Auseinandersetzung sind noch unklar, sagt Brummer. Feststeht, dass der 20-Jährige einen anderen schlagen wollte und ihn dabei gestriffen hat. Gegenüber den Beamten sei er auch aggressiv gewesen. Er wurde gefesselt, in Gewahrsam genommen und bei ihm ein Alkoholtest gemacht. „Die Ermittlungen dauern an“, sagt Brummer. Augenzeugen hatten unserer Zeitung berichtet, dass 16 Polizeiautos und die Hundestaffel eingesetzt waren. Brummer erklärt, dass sieben Wagen dort waren und vielleicht andere vorbeifuhren. Die Diensthundestaffel sei regulär nachts unterwegs. Katrin Steinert