Koblenz

Psychologie-Professor erklärt: Was Staus bei Autofahrern bewirken

Der Blutdruck steigt, das Adrenalin schießt ins Blut, die Muskeln verspannen sich – Autofahrer müssen in Stausituationen irgendwohin mit ihren Aggressionen, schlagen aufs Lenkrad, beschimpfen den Autofahrer vor sich, die Stadtverwaltung, das Universum, wen auch immer. Tag für Tag im Stau zu stehen, und das teilweise stundenlang, macht etwas mit einem. Dass das eine Tatsache ist, weiß auch Prof. Dr. Wilfried Echterhoff.

Stephanie Mersmann Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net