Plus
Mayen/Koblenz

Prozess um Prügelattacken in Koblenz nimmt kuriose Wendungen

Verwechselte Angeklagte, ein Opfer, das nicht nur vor den Angreifern, sondern auch vor der Polizei flüchtete, verwirrende Aussagen: Ein kurioser Prozess um eine Prügelei unter Frauen ist jetzt vor dem Mayener Jugendschöffengericht zu Ende gegangen – mit Verurteilungen wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung und uneidlicher Falschaussagen.

Lesezeit: 3 Minuten
Mayen/Koblenz - Verwechselte Angeklagte, ein Opfer, das nicht nur vor den Angreifern, sondern auch vor der Polizei flüchtete, verwirrende Aussagen: Ein kurioser Prozess um eine Prügelei unter Frauen ist jetzt vor dem Mayener Jugendschöffengericht zu Ende gegangen - mit Verurteilungen wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung und uneidlicher Falschaussagen. Dabei kam ein 23-Jähriger ...