Koblenz

Prozess nach Überfall auf Shisha-Bar muss vertagt werden: Ein Angeklagter ist untergetaucht

Der mit Spannung erwartete Prozess zum brutalen Überfall auf die Shisha-Bar Zweite Heimat in Koblenz ist mit einer Hängepartie gestartet: Einer der 14 Angeklagten ist kurzfristig untergetaucht. Der Vorsitzende Richter Andreas Groß unternahm am Morgen drei Anläufe, ihn aufzuspüren. Schlussendlich vertagte er den Prozess.

Katrin Steinert Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net