Plus
Koblenz

Projekt „Wohnen für Hilfe“: Student wird Mitbewohner bei Koblenzer Seniorin

Gerges Yakoup und Anita Nolden wirken nicht gerade wie die typischen Mitbewohner, so, wie sie da sitzen an dem Holztisch in Noldens Wohnzimmer. Yakoup ist 23 Jahre alt, als koptischer Christ aus Ägypten geflohen und studiert seit März Bauingenieurwesen an der Hochschule in Koblenz. Nolden ist mehr als 50 Jahre älter als er, lebt seit ihrer Geburt in Immendorf und ist Hausfrau. In ihrer Freizeit kümmert sie sich am liebsten um ihre eigenen Bienen. Vor denen hat Yakoup wiederum ein wenig Angst.

Von Stephanie Mersmann
Lesezeit: 3 Minuten
In diesem Oktober haben der Student und die Seniorin eine WG gegründet, obwohl, so ganz stimmt das nicht. Das große Haus mit riesigem Garten am Rand von Immendorf gehört schließlich Anita Nolden, und Gerges Yakoup ist in einer kleinen Wohnung unten in ihrem Haus eingezogen. Über das Projekt „Wohnen für ...