Plus
Karthause

Poller soll Verkehr auf der Karthause zügeln: Stadtverwaltung stellte Antrag für Potsdamer Straße

Von Peter Karges
Auf der Karthause soll die Zufahrt vom Berliner Ring in die Potsdamer Straße – jenseits der morgendlichen Anlieferungszeiten – künftig durch einen Poller geregelt werden. Foto: Peter Karges
i
Auf der Karthause soll die Zufahrt vom Berliner Ring in die Potsdamer Straße – jenseits der morgendlichen Anlieferungszeiten – künftig durch einen Poller geregelt werden. Foto: Peter Karges
Lesezeit: 2 Minuten

Viele Straßen, in denen sich vor allem Einzelhandelsgeschäfte befinden, sind häufig nur dem fußläufigen Verkehr vorbehalten. Die Potsdamer Straße auf der Karthause ist hier keine Ausnahme – im Bereich des Einkaufszentrums ist sie eine Fußgängerzone.

Für die Belieferung der dortigen Geschäfte dürfen Kraftfahrzeuge von 5 bis 11 Uhr allerdings vom Berliner Ring in die Potsdamer Straße einbiegen. Nicht wenige Autofahrer fahren aber auch jenseits der angegebenen Zeiten und ohne den Einzelhandel zu beliefern in die Fußgängerzone. Dies führt nicht zuletzt zu Konflikten mit Fußgängern, informiert ...