Plus
Koblenz

Polizeieinsatz in Koblenz: Menschen aus versiegelter Bruchbude geholt

Von Katrin Steinert
Polizeieinsatz: Illegale aus Bruchbude geholt Foto: Katrin Steinert
Lesezeit: 4 Minuten

Das Haus mit der Nummer 9 zählt aus der Ferne zu den schönsten, die hier in der Straße Am Ufer seit rund 200 Jahren die Neuendorfer Rheinfront prägen. Doch die Ansicht täuscht: Das Haus ist eine Bruchbude, wie auf der Rückseite unschwer zu erkennen ist. Und bis zuletzt lebten hier Menschen, offenbar auch solche, die illegal in Deutschland sind.

Seit Mitte November ist die Haustür des Gebäudes wegen Einsturzgefahr amtlich versiegelt, seit März/April bereits die Nutzung untersagt, teilt die Stadt auf Anfrage mit. Dennoch haben sich hier immer wieder Menschen aufgehalten – einige auch darin gearbeitet. Einmal wurde das Siegel nach Absprache mit der Stadt gebrochen, ein weiteres Mal ...