Archivierter Artikel vom 12.03.2018, 11:45 Uhr
Koblenz

Plötzliches Wendemanöver: Kollision in der „Laubach“

Bei einem Verkehrsunfall ist am Sonntag gegen 15.30 Uhr in der Straße „Laubach“ ein 34-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Ein Opel Zafira war in Richtung Schützenstraße unterwegs. Ihm kam der 34-Jährige in einem Mitsubishi Galant entgegen.

Durch die Wucht der Kollision kam der Opel Zafira des Unfallverursachers erst 50 Meter weiter zum Stehen.
Durch die Wucht der Kollision kam der Opel Zafira des Unfallverursachers erst 50 Meter weiter zum Stehen.
Foto: Polizei

Der Opel-Fahrer wollte laut Polizei plötzlich wenden und übersah dabei den herannahenden Mitsubishi. Dessen Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seinem Auto frontal in den wendenden Wagen. Durch die Wucht des Aufpralls kam der Opel erst rund 50 Meter weiter zum Stehen. Der Mitsubishi wurde gegen einen geparkten Opel Corsa geschleudert. Der Unfallverursacher und seine beiden minderjährigen Mitfahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Der Fahrer des Mitsubishis wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Schadens schätzt die Polizei auf circa 8000 Euro.