Koblenz

Plötzlich weg: Wenn Diebe ganze Bäume oder Felder abernten

Gerhard Spurzem will sich nicht mehr aufregen, ärgerlich ist es dennoch – auch aus finanzieller Sicht: Der Traubenklau in seinem Weinberg in Güls. „Mittlerweile verbuche ich das schon fast als normalen Schwund“, versucht sich der Winzer selbst zu beruhigen. Vielen seiner Leidensgenossen gelingt das nicht mehr – und das betrifft nicht nur Weinbauern. Kartoffeln, Äpfel, vor allem auch Walnüsse.

Annette Hoppen Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net