Archivierter Artikel vom 13.04.2015, 17:36 Uhr
Plus
Koblenz

Pflegedienst für Muslime: Betreuung mit Blick für die kulturellen Unterschiede

Yeter Aydin ist 93 Jahre alt, sie leidet an Alzheimer, spricht kaum Deutsch. Geboren wurde sie in der Türkei. 1974 ist sie mit ihrer Familie nach Koblenz gekommen. „Wir haben Gastarbeiter gerufen, aber es kamen Menschen“, sagte der Schriftsteller Max Frisch einmal. Diese Menschen sind älter geworden, teilweise sind sie auf Pflege angewiesen, wie Yeter Aydin. In Koblenz gibt es einen Pflegedienst, der darauf spezialisiert ist, Menschen aus muslimischen Ländern zu pflegen. Und die Pfleger selbst sind alle in der muslimischen Tradition aufgewachsen.

Lesezeit: 4 Minuten