Archivierter Artikel vom 28.09.2011, 12:29 Uhr
Koblenz

Pedale verwechselt

Ein Gesamtschaden von mehr als 16 000 Euro ist am Dienstagvormittag bei einem Einparkmanöver auf dem Florinsmarkt in der Altstadt entstanden.

Koblenz – Ein Gesamtschaden von mehr als 16 000 Euro ist am Dienstagvormittag bei einem Einparkmanöver auf dem Florinsmarkt in der Altstadt entstanden. Eine 27-jährige Frau aus Kobern-Gondorf hat versucht, rückwärts in eine Parklücke einzuparken. Hierbei verwechselte sie das Gas- mit dem Bremspedal. Sie stieß gegen einen hinter ihr geparkten Renault, erschrak, und wollte nun vorwärts aus der Parklücke ausfahren. Sie vergaß aber, dass sie immer noch den Rückwärtsgang eingelegt hatte. Sie kam zwar aus der Parklücke, stieß aber gegen einen geparkten Klein-Lkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser gegen einen geparkten BMW geschoben. Der Klein-Lkw und der BMW verkeilten sich so ineinander, dass der Abschleppdienst sie voneinander trennen musste. Die 27-Jährige, die seit zwei Jahren einen Führerschein hat, blieb unverletzt.