Plus
Koblenz

Ortsgemeinschaft Koblenz der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung besteht seit genau 150 Jahren

Der KKV Koblenz hat ein wichtiges Kapitel der Stadtgeschichte mitgestaltet. Das Foto entstand beim Stiftungsfest 1932.
Der KKV Koblenz hat ein wichtiges Kapitel der Stadtgeschichte mitgestaltet. Das Foto entstand beim Stiftungsfest 1932. Foto: Stadtarchiv Koblenz

Seit 150 Jahren ist die Ortsgemeinschaft Koblenz der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) ein fester Bestandteil des kirchlichen Lebens in der Rhein-Mosel-Stadt. Mit einem Festhochamt wird dieses Jubiläum am Samstag, 13. Juni, um 11 Uhr in der Basilika St. Kastor feierlich begangen. Den Festvortrag hält die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende Julia Klöckner.

Lesezeit: 3 Minuten
Von unserem Redakteur Michael Stoll Der 15. Juli 1865 ist die Geburtsstunde des KKV Koblenz. Der Superior der Koblenzer Jesuiten nahm an diesem Tag 24 junge Kaufleute in die neue Marianische Kongregation auf. Die Vereinigung, die die jungen Kaufleute bildeten, war zunächst eine rein religiöse. Es wurden nur unverheiratete Kaufleute als ...