Archivierter Artikel vom 13.06.2010, 14:50 Uhr

Obstbauern ärgern sich über Hundekot

Mülheim-Kärlich – Hundekot auf den Anbauflächen macht den Obstbauern in der Region immer mehr zu schaffen. Das haben die Landwirte des Obstbaurings Koblenz bei einer gemeinsamen Rundfahrt durch den Kreis Mayen-Koblenz mit Landes- und Kommunalpolitikern betont.

Mülheim-Kärlich – Hundekot auf den Anbauflächen macht den Obstbauern in der Region immer mehr zu schaffen. Das haben die Landwirte des Obstbaurings Koblenz bei einer gemeinsamen Rundfahrt durch den Kreis Mayen-Koblenz mit Landes- und Kommunalpolitikern betont.

Die Ignoranz einiger Hundebesitzer stellt für die Obstbauern ein großes Problem dar: Die Landwirte haben beobachtet, dass immer mehr Hundebesitzer ihre Vierbeiner auf den Flächen ihr Geschäft verrichten lassen – ungeachtet der Verbotsschilder. Es wurden sogar schon Schilder vernichtet, sind die Obstbauern sauer.

Was die Obstbauern sonst noch ärgert, lesen Sie in der Montagsausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.