Koblenz

Neuer Radverkehrsbeauftragter im Gespräch: Wie wird die Stadt fahrradfreundlicher?

Arbeitslos wird Tobias Weber ganz sicher nicht – oder zumindest nicht so schnell. Denn der 30-Jährige, der seit gut 100 Tagen als Radverkehrsbeauftragter der Stadt tätig ist, findet jede Menge Baustellen vor, sowohl im Wort- als auch im übertragenen Sinn: Das Fehlen von (gut ausgebauten) Radwegen in der Stadt wird seit Jahren beklagt. Und viele bemängeln, dass außer Diskussionen bisher zu wenig passiert.

Doris Schneider Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net