Archivierter Artikel vom 31.01.2017, 08:56 Uhr

Netzwerk setzt auf Prävention

Im Auftrag der Landesregierung baut das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung ein Netzwerk zur Prävention religiös begründeter Radikalisierung junger Menschen auf. Dieses Ziel ist im „Konzept zur Verhinderung islamistischer Radikalisierung junger Menschen in Rheinland-Pfalz“ formuliert, das 2015 verabschiedet wurde. Unter dem Namen Divan (Diversitätsorientierte Arbeit im Netzwerk) wurde ein solches Netzwerk gebildet, zudem wird eine Koordinierungsstelle zu dem Thema betrieben, die vor allem auf Prävention setzt.

Neben Fachtagungen und Fortbildungen gibt es auch eine Beratungsstelle und Ausstiegshilfe.