Archivierter Artikel vom 14.06.2021, 18:00 Uhr
Plus
Koblenz/Kreis MYK

Nach Verdi-Warnung zu Verkaufsgerüchten beim GKM: Was die Vertretung der Mitarbeiter von den Verantwortlichen erwartet

Das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein (GKM) mehrheitlich in den Händen eines privaten Investors? Für die Gewerkschaft Verdi eine drohende Katastrophe, die spätestens seit laufenden „Geheimgesprächen“ mit der Sana Kliniken AG im Raum stehe. Der drittgrößte deutsche Krankenhausbetreiber ist bislang nur mit der Geschäftsführung des GKM beauftragt, könnte aber demnach Mehrheitsgesellschafter werden – was Verdi als „Sündenfall“ bezeichnet. Jetzt antwortet der Betriebsrat des Klinikums.

Von Ingo Schneider Lesezeit: 3 Minuten
+ 98 weitere Artikel zum Thema