Archivierter Artikel vom 21.09.2018, 16:28 Uhr
Dieblich

Nach tödlichem Unfall an der Mosel: Audifahrer nicht mehr in Lebensgefahr

Nach dem tödlichen Unfall am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 49 bei Dieblich, bei dem ein Rentnerehepaar aus Berlin ums Leben kam, hat sich der Gesundheitszustand des Audifahrers ein Stück weit verbessert.

Lesezeit: 1 Minuten

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch, 20. September 2018, auf der B 49 nahe Dieblich. Es gab Tote und Verletzte.

Andreas Egenolf

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch, 20. September 2018, auf der B 49 nahe Dieblich. Es gab Tote und Verletzte.

Andreas Egenolf

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch, 20. September 2018, auf der B 49 nahe Dieblich. Es gab Tote und Verletzte.

Andreas Egenolf

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch, 20. September 2018, auf der B 49 nahe Dieblich. Es gab Tote und Verletzte.

Andreas Egenolf

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch, 20. September 2018, auf der B 49 nahe Dieblich. Es gab Tote und Verletzte.

Andreas Egenolf

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch, 20. September 2018, auf der B 49 nahe Dieblich. Es gab Tote und Verletzte.

Andreas Egenolf

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch, 20. September 2018, auf der B 49 nahe Dieblich. Es gab Tote und Verletzte.

Andreas Egenolf

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch, 20. September 2018, auf der B 49 nahe Dieblich. Es gab Tote und Verletzte.

Andreas Egenolf

„Aktuell ist der Mann nicht mehr in Lebensgefahr, aber sein Zustand ist weiterhin kritisch“, erklärte Polizeihauptkommissar Andreas Wich-Glasen von der Polizeiwache Brodenbach am Freitagnachmittag auf RZ-Nachfrage.

Das Berliner Ehepaar war mit seinem VW Golf frontal in den Audi mit MYK-Kennzeichen geknallt und hatte den Fahrer des Wagens hierbei lebensgefährlich, den Beifahrer schwer verletzt. Zudem erlitt ein Paar aus Schweden leichte Verletzungen, während eine Koblenzerin schwer verletzt wurde. Weiterhin unklar ist, warum der VW Golf des Rentnerehepaars aus Berlin in den Gegenverkehr geraten ist. „Die Ermittlungen hierzu dauern noch an“, so Wich-Glasen.

aeg

B 49 und B 416:

Immer wieder tödliche Unfälle auf der Moselstrecke

29. August 2018: Bei einem Unfall auf der B 49 zwischen Niederfell und Oberfell wird ein Mann getötet, zwei weitere Personen werden schwer verletzt. Die B 49 wird mehr als drei Stunden voll gesperrt.

25. August 2018: Nahe Lehmen verliert ein Mann auf der B 416 die Kontrolle über seinen Wagen, gerät in den Gegenverkehr, prallt gegen eine Mauer und kollidiert dann mit einem anderen Auto. Die Beifahrerin stirbt an den Folgen der erlittenen Verletzungen.

16. August 2018: Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B 416 zwischen Moselkern und Hatzenport wird ein Mann schwer verletzt. Fünf weitere Personen kommen mit leichteren Verletzungen davon.

10. Juni 2018: Bei einem Zusammenstoß einer Radfahrerin, die die B 416 bei Lehmen überqueren wollte, und einem Motorrad werden drei Personen schwer verletzt.

22. August 2017: Ein Radfahrer wird auf der B 49 an der Zufahrt zum Kondertal von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

20. August 2017: Beim Versuch, auf ein Tankstellengelände in Kobern-Gondorf abzubiegen, stößt ein Fahrer in seinem Polo auf der B 416 mit einem entgegenkommenden Auto zusammen und stirbt später an den Verletzungen.

22. März 2017: Auf der B 49 zwischen Dieblich und Niederfell verliert ein 18-Jähriger die Kontrolle über seinen Mazda und fährt in eine Weinbergsmauer. Der Fahrer wird schwer verletzt, die B 49 für zwei Stunden gesperrt.

22. Dezember 2016: Beim Versuch die Straßenseite zu wechseln, wird ein Radfahrer auf der B 416 am Ortseingang von Kattenes von einem Auto erfasst und stirbt an den Verletzungen.

24. Juni 2016: Ein 26-jähriger Kradfahrer wird nach einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der B 49 zwischen Lay und Dieblich durch die Luft geschleudert und schwer verletzt. Die Bundesstraße ist fast drei Stunden lang gesperrt.

12. Juni 2016: Ein Autofahrer versucht auf der B 416 zwischen Kobern-Gondorf und Winningen zu wenden und stößt mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Zwei Personen werden schwer verletzt.

29. April 2016: Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B 416 in Höhe Winningen werden drei Personen schwer verletzt, eine stirbt später Im Krankenhaus.

7. Januar 2016: Bei einem Frontalcrash auf der B 49 bei Niederfell werden zwei Personen schwer, eine davon lebensgefährlich verletzt. Die Bundesstraße wird eineinhalb Stunden gesperrt.

7. Dezember 2015: Eine Radfahrerin wird auf der B 416 in Güls von einem Lkw erfasst und stirbt an den erlittenen Verletzungen.

26. September 2015: Eine Fußgängerin wird auf der B 416 in Höhe der Winninger Campinginsel von einem Auto erfasst und stirbt dabei. Die B 416 wird mehr als drei Stunden gesperrt.

26. Juli 2015: Vier Verletzte und drei schwer beschädigte Fahrzeuge fordert eine Zusammenstoß auf der B 49 in Niederfell an der Auffahrt zur Moselgoldbrücke.

6. Juli 2015: Ein Frontalzusammenstoß auf der B 416 zwischen Winningen und Güls fordert zwei Schwerverletzte und einen hohen Sachschaden. Die Bundesstraße bleibt mehr als eine Stunde gesperrt. 

Meistgelesene Artikel