Plus
Koblenz

Nach SEK-Einsätzen im Juli in Koblenz: Beschuldigte verurteilt, andere angeklagt

Die SEK-Einsätze in einer Shishabar und in einem Dönerimbiss in der Koblenzer Innenstadt sorgten im Juli dieses Jahres für Aufsehen und Schlagzeilen. Sechs Männer, denen unerlaubter und teils bewaffneter Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen wurde, saßen seitdem in Untersuchungshaft (wir berichteten). Jetzt bestätigt die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Nachfrage unserer Zeitung, dass die Beschuldigten, drei Deutsche, zwei Türken und ein Schweizer, bereits im September und Oktober angeklagt wurden.

Von Katrin Steinert
Lesezeit: 2 Minuten
Und: Seit Anfang Dezember sitzt ein Beschuldigter in Untersuchungshaft, der bislang auf freiem Fuß war. Zwei Männer haben ihre Prozesse im November bereits hinter sich gebracht und wurden verurteilt. Die weiteren Verhandlungen stehen im kommenden Jahr an, zwei davon starten im Januar. Die Verurteilten: Ein mittlerweile 23-jähriger Beschuldigter saß seit Sommer ...