Plus
Koblenz

Nach Polizeieinsatz am Samstag: Autoposer rasen die ganze Nacht weiter durch Koblenzer Altstadt

Von Katrin Steinert
Bis zu 100 Leute waren bei einem Autoposer-Treffen am Moselufer am Samstagabend. Die Polizei war im Einsatz.
Bis zu 100 Leute waren bei einem Autoposer-Treffen am Moselufer am Samstagabend. Die Polizei war im Einsatz. Foto: picture alliance / dpa
Lesezeit: 2 Minuten

Quietschende Reifen, aufheulende Motoren, Hupkonzerte und laute Musik: Das Autoposer-Treffen von Samstagabend mit bis zu 100 Teilnehmern am Peter-Altmeier-Ufer beschäftigt nach unserer Berichterstattung auch die Nutzer auf Facebook. Die Kommentatoren werfen der Polizei unter anderem vor, die Lage nicht im Griff gehabt zu haben und die Unruhestifter nicht zur Rechenschaft gezogen zu haben.

Einer der Kommentatoren schreibt, dass das Gepose in der Altstadt die ganze Nacht weitergegangen ist, nachdem das Treffen aufgelöst wurde. „Mit Tempo 80 und aufheulenden Motoren die Burgstraße rauf und runter, bei rot über die Ampel, hupend und grölend etc. Dass die Lage hier unter Kontrolle war, kann ich nicht ...