Archivierter Artikel vom 24.07.2021, 06:00 Uhr
Plus
Koblenz

Nach erfundener Vergewaltigung einer Vierjährigen haben drei weitere Familien Vorwürfe erhoben: 45-Jähriger wehrt sich

Es kehrt keine Ruhe ein. Der Erzieher Frank Müller (Name von der Redaktion geändert), der im vergangenen September beschuldigt worden war, ein Mädchen in der Kita vergewaltigt zu haben, steht noch immer im Fokus der Ermittlungen. Zwar hatte die Staatsanwaltschaft sofort nach den im September 2020 erhobenen Vorwürfen umfangreich ermittelt und herausgefunden, dass die Anschuldigungen offensichtlich haltlos waren. Doch dies war nur der Anfang einer Lawine, die noch immer rollt.

Von Doris Schneider Lesezeit: 6 Minuten