Koblenz

Nach einer Stunde ist die Bombe entschärft – Corona macht Evakuierungen in Koblenz erheblich schwieriger

Und wieder einmal ist es gut gegangen: Ohne Probleme hat das fünfköpfige Team des Kampfmittelräumdienstes die 500-Kilo-Bombe in der Goldgrube entschärft. Zunächst konnte der Kopfzünder entfernt werden, dann auch der Zünder an der abgetrennten Bodenplatte, erklärt Marco Ofenstein, Leiter des Räumtrupps Koblenz.

Doris Schneider Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net