Koblenz

Nach Bombendrohung beim Pförtner: Koblenzer Bundesanstalt für Gewässerkunde ist wieder freigegeben [5. Update]

Hundeführer mit Sprengstoffhunden haben den Gebäudekomplex an der Mainzer Straße durchkämmt und geben Entwarnung: Sie konnten keine Bombe finden. Das Gebäude ist wieder freigegeben und die Mitarbeiter können ihre Arbeit wieder aufnehmen.

jl/ka/nbo Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net