Archivierter Artikel vom 04.02.2015, 09:05 Uhr
Plus
Koblenz

Mordversuch unter Brücke in Koblenz: Gibt es weitere Täter?

„Todesangst“ habe er gehabt, als die drei mutmaßlichen Täter am 11. Juni vergangenen Jahres mit Fäusten auf ihn eingeprügelt, ihn wie einen Fußball getreten haben. Blut sei ihm in sein Auge geschossen. Die Augenhöhle brach. Er sei seit vergangenen Juni arbeitsunfähig, in psychologischer Behandlung. Das sagte am Dienstag eines der beiden Opfer, ein 38-Jähriger, vor dem Landgericht Koblenz aus. Angeklagt sind zwei 20-jährige und ein 19-jähriger Koblenzer, denen die Staatsanwaltschaft versuchten Mord vorwirft.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 12 weitere Artikel zum Thema