Waldesch/Koblenz

Mord an Discobetreiber: Fühlte sich das Opfer bedroht?

Warum wurde der Discobetreiber Daniel Steinert in der Nacht zum 7. September 2013 vor seiner Wohnung in Waldesch erschossen? Auf der Suche nach der Antwort auf diese Frage wurden vor dem Koblenzer Landgericht nun ehemalige Angestellte beziehungsweise Geschäftspartner des Mordopfers verhört. Die Erkenntnis: Der Discobetreiber fühlte sich anscheinend bedroht. Jedenfalls besaß er einen Revolver. „Er hatte Angst um sein Leben“, hatte einer der Zeugen bei der Polizei zu Protokoll begeben.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net