Plus
Koblenz

Moderne Multimediathek: Warum der Umzug in den Kulturbau für die Stadtbibliothek Koblenz ein Quantensprung war

Von Matthias Kolk
070623_koch_stadtbibliothek-2
i
Multimediathek auf drei Etagen: Thomas Koch, stellvertretender Leiter der Stadtbibliothek Koblenz, freut sich über die Entwicklung, die die Bibliothek in den vergangenen Jahren hingelegt hat. Foto: Kolk Matthias/Matthias Kolk
Lesezeit: 3 Minuten

Als die Koblenzer Stadtbibliothek im Juni 2013 ins Forum Confluentes auf dem Zentralplatz einzieht, sprechen nicht wenige von einem Meilenstein in der langen Geschichte der Bücherei. Genau zehn Jahre später ist sich Thomas Koch, stellvertretender Bibliotheksleiter, sogar sicher: Für die Stadtbibliothek war der Umzug in den Kulturbau ein wahrer Quantensprung – und zwar in jederlei Hinsicht.

Koch wird persönlich. Für ihn, seit 1997 als Bibliothekar in Koblenz tätig, sei der Umzug das entscheidende Kriterium gewesen, überhaupt zu bleiben. „Wären wir nicht umgezogen, wäre ich gegangen“, gesteht Koch im Gespräch mit unserer Zeitung. Dass er ernsthaft über einen Abschied aus Koblenz nachgedacht hatte, lag vor allem an ...