Koblenz

Mitnahme wegen Überfüllung verweigert: Junge Rüpel gehen einen Busfahrer an

Ein Busfahrer der Koblenzer Verkehrsbetriebe (Koveb) ist am Montagabend von zwei jungen Männern in der Bodelschwinghstraße beleidigt, geschlagen und getreten worden.

Polizei
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeiauto.
Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Laut Polizeibericht hatte der Busfahrer am Nachmittag einen jungen Fahrgast wegen Überfüllung nicht mehr mitnehmen können. Dafür revanchierte sich der junge Mann, als er am frühen Abend in Begleitung eines weiteren Mannes in den Bus einstieg.

Es kam zu einem Streit wegen des Vorfalls am Nachmittag. Dabei beleidigten die beiden Männer den Busfahrer, anschließend schlugen und traten sie ihn. Der Fahrer wehrte sich, die beiden Täter flüchteten. Sie konnten jedoch wenig später von einer Streife der Polizeiinspektion 2 ermittelt werden. Die beiden erwarten nun Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.