Archivierter Artikel vom 10.09.2018, 17:36 Uhr
Plus
Koblenz

Michael K. gesteht im Mordfall „Ozan“: „Ich habe ihn erstochen“

Der dritte Verhandlungstag im Ozan-Mordprozess am Landgericht beginnt mit einem Geständnis: Michael K. gibt zu, Servet „Ozan“ Kuru in dessen Neuendorfer Wohnung erstochen zu haben. Er habe unbedingt Drogen gebraucht, aber kein Geld gehabt, lässt der 49-Jährige K. durch seinen Verteidiger verlesen.

Von Jan Lindner Lesezeit: 3 Minuten
+ 11 weitere Artikel zum Thema