Manfred Hahn: Mit dem grünen Daumen

In der Kategorie „Schule und Kindergarten“ wurde Manfred Hahn aus Koblenz geehrt. Das Schülerparlament der Grundschule Moselweiß hatte getagt und beschlossen, Manfred Hahn vorzuschlagen. Seit 2012 betreut der fast 81-Jährige den Schulgarten auf fast 4200 Quadratmetern.

Das Schülerparlament der Grundschule Koblenz-Moselweiß war sich einig: Ihr "Herr Hahn" hatte die Goldene Summi verdient. Die Jury sah das auch so.
Das Schülerparlament der Grundschule Koblenz-Moselweiß war sich einig: Ihr „Herr Hahn“ hatte die Goldene Summi verdient. Die Jury sah das auch so.
Foto: Sascha Ditscher

Dort bringt er den Grundschülern bei, wie Bohnen, Erdbeeren oder Tomaten gepflanzt werden, aber auch dass Tiere Gefühle haben. Neben dem Schulgarten organisiert Manfred Hahn seit 15 Jahren auch den Dreck-Weg-Tag im Ort.

Er ist langjähriges Mitglied des Hobbygärtner-Vereins, ihm liegt die Natur sehr am Herzen: „Wenn ein Kind einmal einen Wurm in seiner Hand gehalten hat, wird es diesem beim nächsten Mal bestimmt nicht mehr wehtun“, sagte er. Unter dem Motto „Jung und Alt begegnen sich im Grünen“ bringt er den jungen Gärtnern das bei, was sie in der Schule nicht lernen. rup