Archivierter Artikel vom 26.05.2021, 17:25 Uhr
Urmitz

LKW mit Schüttgut umgekippt: B9 in beide Fahrtrichtungen gesperrt

Ein mit Schüttgut beladender Lkw ist am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der B9 bei Mülheim-Kärlich umgekippt. Der Laster war in Fahrtrichtung Koblenz unterwegs. Die Bundesstraße musste in beide Fahrrichtungen gesperrt werden.

Ein mit Schüttgut beladender Lkw ist am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der B9 umgekippt. Die Bundesstraße war voll gesperrt.
Ein mit Schüttgut beladender Lkw ist am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der B9 umgekippt. Die Bundesstraße war voll gesperrt.
Foto: Detlef Schneider, Feuerwehr VG Weißenthurm

Der Lkw beschädigte bei dem Unfall die Mittelleitplanke, kippte zur Seite und kam so zum Liegen, dass beide Fahrbahnen gesperrt sind. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich bei der Unfallursache um einen technischen Defekt eines Reifens gehandelt haben, vermeldet die Polizei Andernach.

Der Fahrer wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden im oberen fünfstelligen Bereich. Die B9 war wegen Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme voll gesperrt. red