Plus
Kettig

„Lieber schlichten statt richten“, ist Windens Devise – Kettiger blickt auf 50 Jahre als Schiedsmann zurück

An seinen ersten Fall vor 50 Jahren kann er sich noch genau erinnern. „Da wusste ich noch gar nicht, wie man Schiedsmann überhaupt schreibt“, sagt Winfried Winden lachend. Und auch, wenn er damals keine Einigung erzielen konnte, so ist er doch von der Sinnhaftigkeit und dem Nutzen eines Schiedsmannes überzeugt. „Lieber schlichten statt richten“, war stets seine Devise.

Von Mira Zwick
Lesezeit: 4 Minuten
Archivierter Artikel vom 29.11.2022, 10:51 Uhr