Archivierter Artikel vom 19.06.2017, 17:05 Uhr
Plus
Bendorf

Land: Keine Hinweise auf Salafistenszene in Bendorf

Rund sechs Wochen ist es her, dass der Auftritt des Salafistenpredigers Abul Baraa in Bendorf für Wirbel sorgte. Seitdem hat sich viel getan (die RZ berichtete). Die Befürchtungen der Polizei, dass in der Stadt eine salafistische Szene entstehen könnte, wurden aber nicht weiter genährt. „Den Sicherheitsbehörden liegen keine gesicherten Erkenntnisse zu einer in Bendorf bestehenden salafistischen Szene vor“, teilte Innenminsiter Roger Lewentz aufgrund einer Kleinen Anfrage mit, die der Koblenzer AfD-Landtagsabgeordnete Joachim Paul im Mai gestellt hatte.

Lesezeit: 2 Minuten